Online buchen

Wir über uns

Der Betrieb dem das Gästehaus Braband entstammt, ist seit nunmehr 97 Jahren im Besitz unserer Familie. Mit unserer langjährigen Erfahrung bieten wir und unser Team ein flexibles, kompetentes und engagiertes Auftreten. Dabei sind wir stets bestrebt, den Gästen Ihren Aufenthalt so angenehm, persönlich und familiär zu gestalten, wie in den guten alten Tagen.

Peter und Friederike Braband

Peter und Friederike Braband

Ansicht 1962

Gästehaus Braband 1962

Ab 1869 beginnt Stück für Stück der Umbau des Landhauses. Der landwirtschaftliche Betrieb der Familie Braband befindet sich zu diesem Zeitpunkt bereits seit über 100 Jahren in Cuxhaven-Duhnen. Doch mit Beginn des 1. Weltkrieges wachsen die Unruhen. Als in ihrer unmittelbaren Nähe des Hauses eine Flakstellung errichtet wird, werden Peter und Friederike Braband gezwungen ihren Hof aufzugeben und umzusiedeln, um den Gefechtenzu entgehen.

1914 erfolgt der Umzug auf das neue Grundstück im Rugenbargsweg, nur unweit vom ursprünglichen Platz entfernt. Der neue landwirtschaftliche Betrieb wird errichtet und schon damals vermietet Familie Braband Fremdenzimmer. Die Gäste sitzen gemeinsam mit den Wirtsleuten am Esstisch und verbringt den Urlaub gemeinsam mit den Eigentümern, in deren Wohnung.

1927 heiratet Sohn Willi Braband seine Frau Marie. Seine Eltern Peter und Friederike waren fortan Altenteiler.

1932 kommt mein Vater Heinz-Peter zur Welt und heiratet 30 Jahre später meine Mutter Ilse Fock aus Neuwerk. Diese ist schon seit ihrer Kindheit bestens mit der Vermietung von Fremdenzimmern vertraut. So werden in den Folgejahren Hausanschlüsse und fließend Wasser gelegt, um den Gästen mehr Komfort und Privatsphäre bieten zu können.

1962 werde ich, Petra, als Älteste von 4 Kindern geboren. In diesem Jahr entsteht auch die Fotografie des Grundstückes, die „108,- DM gekostet hat“, wie sich meine Mutter, unsere Senior-Chefin, erinnert.

1985 wurde der landwirtschaftliche Betrieb ausgesiedelt und von meinem Bruder weitergeführt. Im selben Jahr heiratete ich meinen Rolf. 3 Jahre später wurde die Scheune abgerissen und das Landhaus um einen Anbau mit Frühstücksraum erweitert.

Seit 1993 habe ich die Verwaltung der Ferienwohnungen inne.

1995 erfolgte der Neubau des Gästehauses, anschließend wurde der Osttrakt errichtet.

1998 wurde ein weiterer Anbau an das Landhaus vorgenommen, dieses Mal für die Familie.